Neue Gedenkstätte Gestapogefängnis im NS-DOK im EL-DE-Haus Köln (© Thomas Brill)

Neue Gedenkstätte Gestapogefängnis im NS-DOK im EL-DE-Haus Köln

Datum: 14.05.2009
Beschreibung: Neue Gedenkstätte Gestapogefängnis im NS-DOK Die Gedenkstätte Gestapogefängnis hat das NS-DOK – über 27 Jahre nach der Einwei-hung im Dezember 1981 – vollständig erneuert und wesentlich erweitert. Neue Bildträgern zeigen eine Fülle von Inschriften der Gefangenen auf den Zellenwänden: Viele von ihnen sind zum ersten Mal der Öffentlichkeit zugänglich, weil Besucher aus konservatorischen Gründen keinen Zutritt zu den Zellen haben. Das NS-DOK hat die Inschriften in verschiedenen Themenblöcken zusammengefasst: Kalender und Daten, Namen und Herkunft, Protest und Widerstandsgeist, Hoffnung und Sehnsucht, Haft- und Lebensbe-dingungen, Folter und Verhör, Zeichnungen, Abschiedsworte, Hinrichtung, Befreiung. Hinzu kommen auf Tafeln die Biografien von fünf Häftlingen, die Inschriften hinterlassen haben. Der allergrößte Teil der Insassen, die Botschaften an die Zellenwände schrieben, ist namentlich nicht bekannt. In den vergangenen Jahren gelang es jedoch, die Ge-schichte von einigen Häftlingen zu erforschen, was es möglich machte, mehreren In-schriften ein „Gesicht“ zu geben. Eine kleine Ausstellung geht zudem auf die Haftstätten der Kölner Gestapo, die Haft- und Lebensbedingungen der Gefangenen, die Hinrichtungen im Innenhof des EL-DE-Hauses und die Eröffnung der Gedenkstätte ein. am 14. Mai 2009 im EL-DE-Haus, Appellhofplatz 23-25, Köln Copyright & Photo by THOMAS BRILL Raschdorffstr. 22 50933 Köln Tel: 0221/49 61 86 Fax-Nr.: 0221/94 94 490 Mobil: 0171/ 41 37 503 Postbank Köln Konto-Nr.: 230536-506 BLZ: 370 100 50 Finanzamt Köln-West Steuernummer: 223/5037/0171; 7% USt. Veröffentlichung nur nach Absprache sowie gegen Honorar und Belegexemplar
Dateigröße: 3888x2592px (66x44cm/150dpi), 29.52 MB (JPG)
Fotograf: Thomas Brill
Rechte: © Thomas Brill
Besondere Hinweise:
Bildanfrage per Email an info@konzert-bilder.de

Deine Funktionen: