Das Antwerpener Altarbild der Kölner Kreuzbrüder im Wallraf-Richartz-Museum Köln geehrt (© Thomas Brill)

Das Antwerpener Altarbild der Kölner Kreuzbrüder im Wallraf-Richartz-Museum Köln geehrt

Datum: 17.03.2016
Beschreibung: Ein vergessenes Meisterwerk: Das Antwerpener Altarbild der Kölner Kreuzbrüder Sieben Meter breit, fünf Meter hoch, prachtvoll bemalt und detailreich verziert ist das Altarbild der Kölner Kreuzbrüder, das der Orden um 1520 aus Antwerpen an den Rhein holte. Das monumentale Retabel mit phantasievoll gemalten und virtuos geschnitzten Bildern erzählt von Leben und Leiden Christi. Im Jahre 1802 fiel der Altar der Säkularisation des Klosters zum Opfer. Das Werk wurde in verschiedene Teile zerlegt, einzeln verkauft und geriet schließlich in Vergessenheit. Im Rahmen seiner Ausstellung „Ein vergessenes Meisterwerk“ rekonstruiert das Wallraf-Richartz-Museum den Hochaltar. Wie bei einem gigantischen Puzzle wurden die identifizierten Gemälde und Skulpturen gemeinsam mit Stellvertreterfotos von verschollenen Fragmenten zu einem großen Ganzen wieder zusammengesetzt. Kurator Roland Krischel erläutert an einem Modell den Aufbau des Altarbilds. am 17. März 2016 im Wallraf-Richartz-Museum, Martinstraße 39, Köln
Dateigröße: 8688x5792px (148x99cm/150dpi), 147.42 MB (JPG)
Fotograf: Thomas Brill
Rechte: © Thomas Brill
Besondere Hinweise: Copyright & Photo by THOMAS BRILL, Raschdorffstr. 22, 50933 Köln, Tel: 0221/496186, Mobil: 0171/XXXXXXX, IBAN: DE82370100XXXXXXXXXX, BIC: PBNKDEFFXXX, Finanzamt Köln-West, Steuernummer: 223/5037/0171; 7% USt., Veröffentlichung nur gegen Honorar
Bildanfrage per Email an info@konzert-bilder.de

Deine Funktionen: