Ausstellung

Ausstellung "Kölle Alaaf unterm Hakenkreuz" gastiert vom 18. November 2011 bis 04. März 2012 im NS-Dokumentationszentrum im EL-DE-Haus Köln

Datum: 17.11.2011
Beschreibung: Ausstellung "Kölle Alaaf unterm Hakenkreuz - Karneval zwischen Unterhaltung und Propaganda" vom 18. November 2011 bis 4. März 2012 bietet erstmals einen differenzierten Blick auf die Entwicklungen des Kölner Karnevals von 1933 bis 1945. Die Ausstellung gliedert sich in vier Themenbereiche: Der erste thematisiert die Karnevalsgesellschaften und ihre Gleichschaltung. Der zweite Themenbereich umfasst die Rosenmontagszüge, der dritte die karnevalistischen Saalveranstaltungen und der vierten Bereichs stehen die Biographien von drei Karnevalisten: Der Kölner Mundartdichter Willi Ostermann schrieb bedeutende Lieder für den Karneval. Hans Tobar, Conférencier und Autor zahlreicher Heimatrevuen, erhielt als Jude Auftrittverbot und emigrierte 1939 in die USA. Karl Küpper widersetzte sich als einziger konsequent einer Zensur und geriet schließlich ins Visier der Gestapo. am 17. November 2011 im EL-DE-Haus, Appellhofplatz 23-25, Köln
Dateigröße: 3264x4896px (56x83cm/150dpi), 46.82 MB (JPG)
Fotograf: Thomas Brill
Rechte: © Thomas Brill
Besondere Hinweise: Copyright & Photo by THOMAS BRILL, Raschdorffstr. 22, 50933 Köln, Tel: 0221/496186, Mobil: 0171/XXXXXXX, Postbank Köln, Konto-Nr.: 230536-506, BLZ: 37010050, Finanzamt Köln-West, Steuernummer: 223/5037/0171; 7% USt., Veröffentlichung nur gegen Honorar
Bildanfrage per Email an info@konzert-bilder.de

Deine Funktionen: